Was ist Gleitmittelfreie Vagina?

Was ist Gleitmittelfreie Vagina?

Wenn eine Frau sexuell erregt ist, schmiert sich die Vagina normalerweise von selbst. Dies macht das Gesamterlebnis viel angenehmer. Künstliches Gleitmittel kann helfen, die Erregung zu steigern, das sexuelle Vergnügen zu steigern, die Vaginalhaut weich zu halten und vor allem die Reibung beim Eindringen zu reduzieren – sei es durch einen Partner oder Ihr Lieblingssexspielzeug.

Die gleitmittelfreie Vagina, auch wassergeschmierte Vagina genannt, ist eine neue Option für SE-Sexpuppen. Es bietet eine einfache Möglichkeit, die Puppe zu verwenden, wenn Sie kein Gleitmittel zur Hand haben. Gießen Sie einfach das Wasser in die Vagina und Sie können den Gleiteffekt genießen. Die Verwendung des Gleitmittels vor der sexuellen Aktivität kann helfen, Juckreiz, Brennen, Scheuern und andere Beschwerden zu vermeiden.

Wie benutzt man es?

Dasselbe wie bei der Verwendung von Gleitmittel. Sie brauchen nur Wasser statt Gleitmittel.

Wie funktioniert es?

Die Schmierung wird mit der Bewegung immer besser. Es ist ein Gleitmittel auf Wasserbasis und leicht zu reinigen.

Wie macht es das?

Das kondensierte Gleitmittel wird bei der Herstellung der Puppe in das Vaginalmaterial eingemischt. Wenn Wasser in die Vagina gegossen wird, zerfließt das kondensierte Gleitmittel und bildet dann ein Gleitmittel auf Wasserbasis in der Vagina.

Wie oft kann ich es verwenden?

Das kondensierte Schmiermittel nimmt ab, wenn es sich auflöst. Wie oft Sie können, hängt davon ab, wie viel Wasser Sie einfüllen und wie lange Sie es jedes Mal verwenden. Im Allgemeinen kann es mehr als 20 Mal verwendet werden.

Vaginales Gleitmittel kann eine großartige Möglichkeit sein, Ihren Partner oder Ihre Solo-Sex-Session aufzupeppen. Die hinzugefügte Feuchtigkeit kann jegliche Reibung oder Beschwerden reduzieren und die Erregung steigern. Vagina ohne Gleitmittel ist einfach und bequem. Es ist eine perfekte vaginale Wahl.

Klicken Sie hier um zu zeigen, wie eine gleitmittelfreie Vagina funktioniert.

Teilen Sie diesen Beitrag

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *